Deine Trainer

Als Trainer hat das Karoline Goldhofer Kolleg Profis engagiert. Menschen, die wissen worauf es ankommt, die ihre Themen beherrschen und die dir ein spannendes Training garantieren.

Martin Beiser

„Wenn Du liebst, was Du tust, wirst Du nie wieder im Leben arbeiten!“
Konfuzius

Iris Schwarz

„Man kann nicht nur zu viel wagen, sondern auch zu wenig...dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße“ (Martin Walser)
Mit Kreativität, Erfahrung und Methodenvielfalt aktiviere ich meine Teilnehmer ins „Gehen“ zu kommen. Wichtig ist mir dabei, dass sie ihre Stärken und ihre vielfältigen Möglichkeiten erkennen und nutzen lernen. Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz!

Jacqueline Dziurla

Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken

Galileo Galilei

Stella Willborn

Für mich bedeutet Training, einen Ort anzubieten, der es ermöglicht, Dinge eigenständig auszuprobieren. Dazu bringe ich kreative Methoden und jede Menge Freude mit. Die Teilnehmer brauchen nur Interesse am Thema, Spaß am Tun und eine Prise Offenheit mitbringen:
"Das beste Training liegt immer noch im selbständigen Machen."
Cyril Northcote Parkinson

Vanessa Kahles

Erfolgreiches Lernen funktioniert nur durch ausprobieren und den Mut, Fehler zu machen. Ich will den Teilnehmern meines Trainings deshalb den Raum bieten sich in einer vertrauensvollen Atmosphäre auszutauschen, auszuprobieren und sich weiterzuentwickeln. Deshalb verwende ich in meinen Trainings vielseitige und praxisnahe Methoden verknüpft mit aktuellen Beispielen. Die Trainings werden dadurch abwechslungsreich und kurzweilig.

Simone Oßwald

„Ich arbeite seit fast 20 Jahren mit Azubis, Studierenden und Mitarbeitern, sowie Führungskräften in Unternehmen an der persönlichen Weiterentwicklung. Für mich sind Vertrauen, Respekt und gegenseitige Wertschätzung Grundlagen, die ich auch in meinen Seminaren lebe und für die ich persönlich Sorge trage. Obwohl es vielleicht schwer vorstellbar ist, meine Devise ist Spaß haben, auch und vor allem in der Bearbeitung und Analyse von schwierigen Situationen."

Ida Willumeit

"Für die eigene Sache einstehen und auch in schwierigen Situationen die richtigen Worte finden - das wollen wir im Rhetorik-Training üben. Ein guter Redner muss nicht perfekt sein. Wichtig ist: vor allem den eigenen Standpunkt zu finden und authentisch zu sein. Dann erreichen wir auch unsere Zuhörer."

Birgit Bilger

„Du kannst die Situation nicht ändern, aber immer den Umgang damit!“
Mir begegnen viele Menschen, die nicht so richtig wissen, welche ganz persönlichen Talente sie haben. Andererseits viele, die erfolgreich sind und ihrer Beschäftigung mit voller Leidenschaft nachgehen. Wie das möglich ist, ist kein Geheimnis und kein Zufall.
Sondern es geschieht, wenn man die eigene, authentische Persönlichkeit entdeckt. Das kann jeder erreichen, der weiß, wie es geht und bereit dafür ist.
Die Vision von erfüllendem Leben und Arbeiten inspiriert mich, meine authentischen Erfahrungen, Erfolge und Herausforderungen mit Menschen zu teilen, um sie zu stärken.

Wolfgang Wassermann

Man kann viel erreichen, wenn man ein Ziel vor den Augen hat und das Handwerkszeug dazu beherrscht, um das Ziel zu erreichen.Was sind meine Ziele, welches Handwerkszeug brauche ich und wie setze ich es ein, um mein Lernen effektiv und effizient zu unterstützen.

Darum wird es im Seminar gehen. Doch das Wichtigste ist: Lernen soll Spaß machen!

Benjamin Jaksch

Um sich selbst weiterzuentwickeln spielt echte „Erfahrung“ eine sehr wichtige Rolle. Ich nutze in all meinen Workshops sehr viel Bewegung, damit die Teilnehmer sehr viele Dinge bereits am eigenen Körper erfahren können und auch Neues über sich selbst lernen.

„What is necessary to change a person is to change his awareness of himself.”
―Abraham Maslow